Interferenz von Wellen

In diesem Artikel wird der Begriff 'Interferenz' eingeführt und erklärt.
Fällt ein Wassertropfen auf eine Wasseroberfläche, so breiten sich kreisförmige Wellen aus. Dabei bleibt die Stelle an der der Tropfen aufgeprallt ist, stets der Mittelpunkt der entsprechenden kreisförmig ausbreitenden Welle. Fallen mehrere Wassertropfen auf verschiedene Stellen der Wasseroberfläche, so entstehen mehrere Wellenringe. Was passiert wenn sich diese kreisförmig ausbreitenden Wellen treffen? - Dann spricht man von Interferenz. Die Wellen überlagern sich. Die Wellen breiten sich also mit gleichbleibender Geschwindigkeit aus, auch wenn eine andere Welle dazwischen läuft. Nur erkennt man dies ab einer bestimmten Anzahl an fallender Tropfen (Regen) nicht mehr. Dann Im folgenden Foto sieht man wie sich kreisförmige Wellen überlagern.
Grafik Interferenz Tropfen Wasseroberfläche
Bei der Überlagerung addieren sich die jeweiligen Höhen der Wellen. Dabei kann es zu momentan noch höheren Wellen kommen oder gar zur momentanen Auslöschung (kurzfristig keine Welle). Bei unserem Beispiel mit der Wassertropfen passieren alle diese Fälle zur gleichen Zeit an verschiedenen Positionen an der Wasseroberfläche. Eine Überlagerung, die zu noch höheren Wellen führt, nennt man konstruktive Interferenz. Eine Überlagerung, die zur Auslöschung der Wellen führt, nennt man destruktive Interferenz.
Zu den interaktiven Aufgaben → Interferenz - Übungsaufgaben

Hat alles, was man braucht: Taschenrechner CASIO FX-991DE X *
Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provisions-Links. Für dich entstehen dabei keine Nachteile!