Rechtwinkeliges Dreieck

Ein Dreieck wird als rechtwinkelig bezeichnet, wenn einer der drei Innenwinkel 90 Grad hat. Ein Winkel mit 90 Grad wird rechter Winkel genannt. Darstellung eines rechtwinkeligen Dreiecks Da die Summe der Innenwinkel eines Dreiecks 180 Grad beträgt, bleiben bei einem rechtwinkeligen Dreieck insgesamt 90 Grad für die beiden anderen Winkel übrig. Damit haben diese beiden Winkel jeweils weniger als 90 Grad und sind somit spitze Winkel. Denn, hätte einer der beiden 90 Grad, so wäre das Dreieck kein Dreieck mehr, sondern eine Gerade! Daraus folgt, dass ein rechtwinkeliges Dreieck keinen stumpfen Winkel besitzt.
Zu den interaktiven Aufgaben → Rechtwinkeliges Dreieck - Übungsaufgaben

Weiterführende Artikel:
Hat alles, was man braucht: Taschenrechner CASIO FX-991DE X *
Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provisions-Links. Für dich entstehen dabei keine Nachteile!